Heil – Sein

Im Herzen jedes Menschen ist die göttliche Liebe lebendig, auch wenn wir sie oft nicht bemerken. Die Ursache dafür ist, dass, von Generation zu Generation, dem Menschen beigebracht wurde, sich mehr auf den Verstand mit all den übernommenen Glaubensmustern, die im Zellgedächtnis gespeichert sind, und den aus Angst entstandenen Verhaltensmustern zu verlassen, als auf sein Herz zu hören.

 

Diese unbewussten Verhaltensmuster führen immer wieder zu Störungen im Körper, die den Fluss der Lebensenergie ungünstig beeinflussen, was zu den unterschiedlichsten Erkrankungen führt.

 

Hier dient uns der derzeitige Wandlungsprozess auf der Erde, der durch seine erhöhte Schwingung diese alten Muster immer wieder anstößt, damit wir sie erkennen und sehen, dass sie nicht mehr hilfreich für uns sind.

 

An dieser Stelle wird unsere wahre Bereitwilligkeit benötigt, uns diese Glaubensmuster anzuschauen und nicht verändern zu wollen, sondern auf diese Muster nicht mehr zu reagieren und jede Möglichkeit zu nutzen, in die Präsenz zu kommen.

 

Eines der Hilfsmittel hierzu ist es, unsere Aufmerksamkeit liebevoll und konsequent auf die Atmung oder eine wahrnehmbare Körperempfindung oder ein auftauchendes Gefühl umzulenken. Durch dieses Umlenken der Aufmerksamkeit entziehen wir den Glaubensmustern ihre Macht und gelangen so auf dem direktesten Weg zurück zu uns selbst, in unser Herz.

 

So verlieren diese alten Muster ihre störende Wirkung auf den Energiefluss im Körper, wodurch Heil-Sein geschieht.