Heilung und Selbstverantwortung

 

Heilung beginnt dort,

- wo du bereit bist, die Selbstverantwortung für dich zu  übernehmen,
- wo du bereit bist, dich den Ursachen, die auf der Körper- und auf der Denkebene für Störungen            sorgen, zuzuwenden,
- wo du bereit bist für Veränderung.

 

Heilung ist gelebte Hingabe.

Heilung geschieht nicht nur auf der körperlichen Ebene,
sie vollzieht sich in allen deinen Lebensbereichen.

 

Beispiel 1
Wenn du finanzielle Probleme hast, aber dafür einen scheinbar gesunden Körper, wird dieses System nicht lange erhalten bleiben,
denn der Verstand wird sich Sorgen machen, warum das so ist und warum gerade ich,...
diese Gedanken werden emotionalen Stress hervorrufen ,
sodass der Körper anfällig wird für Krankheiten, die nach und nach auftreten werden.

 

Beispiel 2
In deiner Firma läuft es gut, du kannst expandieren, in deiner Familie läuft es ebenfalls gut, du kannst zur Zufriedenheit aller beitragen, bist gefragt und bist für alle da.
Dein Körper aber weist dafür Verspannungen und Krankheiten auf, Gewichts -zu oder -abnahme, du bist hier offensichtlich in einer Disbalance. 

 

Dies sind Beispiele dafür, dass es Denksysteme in deinem Verstand gibt, die sich unbewusst einschalten und dich in ein eingeübtes oder übernommenes Verhalten bringen.
Deine Handlungen, die daraus erfolgen, sind nicht ausgewogen, auf einer Ebene ist Überfluss, auf einer anderen ist Mangel.
Auf lange Sicht gesehen bedeutet das, dass diese Denkweisen zur Selbstzerstörung führen.

 

Folgende Hinweis möchte ich gerne jedem ans Herz legen:

- lass den Kampf fallen, dass du es alleine machen muss
- lass den Stolz des Verstandes zu Grunde gehen,

   der sowieso alles besser weiß und schon viel weiter ist, …….
- wirf den Zweifler über Bord, der immer sagt: „du schaffst es nicht, nur die anderen...“
- lass die Konkurrenz von dir weichen, die sich an anderen hochzieht

   und loslabert: „die anderen sind gut, aber ich bin besser...“
- folge deinem Minderwert nicht, der dich ständig mit anderen  

   vergleicht:( die anderen sind weiter, oder stärker als du…..) 
- lass den Gedanken fallen, dass du nicht genug Geld oder Zeit 

   für dich hast, um deine Ziele zu verwirklichen
- begrenze dich nicht, in dem, was du dir selbst geben möchtest

 

Meine Herzens - Empfehlung

Folge deinen Herzenswünschen, deinen Impulsen, ignoriere sie nicht, verwerfe sich nicht, weil du glaubst, dass du keine Zeit, kein Geld,... für ihre Verwirklichung hast. 
Es sind deine Kräfte, die zu dir sprechen.
Habe den Mut, zu springen und alles dafür einzusetzen und du wirst es sehen:
Gott wird dir zutiefst dienen, damit du das bekommst, was du dir erwünschst.
Das ist das kosmische Gesetz Gottes:
dir das zu geben, was du wirklich willst.

 

Heilung bedeutet nicht:

- dass du nach einer Methode, Medizin, Arzt, Gerät, Heilpraktiker usw. suchst, die deine Symptome         beheben.  Wenn das Grundmuster, das diese Symptome verursacht hat, nicht erkannt wird, kann es     auch nicht abgeschlossen und transformiert werden.
- einen ständigen Wechsel von Heilern oder Techniken
- auf den richtigen Zeitpunkt zu warten,z.B.:
- bis die Zeit sich dafür gefunden hat,
- bis der Partner mitzieht,
- bis sich Geld dafür angesammelt hat,
- bis die Kinder gross genug sind,.. und und und 

Heilung ist da:
- wo du dir im Klaren bist, dass du nicht die Krankheit geerbt 

   hast, sondern die Glaubensmuster übernommen hast, die diese Krankheit verursacht haben
- wo du bereit bist, dein Herz für alle deine Glaubensmuster zu öffnen
- wo du den Entschluss fasst, deine gesamte Energie = Zeit, = Geld nur für dich einzusetzen,

   für dich zu investieren
- wo du in deiner Spur bleibst, (entscheide dich für einen Lehrer, der dich 2 Jahre begleitet)
- wo du offen bist für das NICHTKÖNNEN,( das sich nur im deinem Denksystem abspielt ),

   um dein KÖNNEN, das aus deinem Herzen kommt, zu leben .
- wo du bereit bist, dich den Störungen in deinem Leben zuzuwenden, wie z.B: 

   a) deiner gesundheitlichen Symptomatik auf den Grund zu gehen
   b) deine finanzielle Lage in die höchst mögliche Ausrichtung zu bringen
   c) deine Partnerschaft aus einer Routine herauszuholen und in eine lebendige und ekstatische                   Begegnung mit gegenseitiger Bereicherung zu wandeln
   d) mit Menschen und Situationen, die dir nicht gut tun, abzuschließen
   e) deine einzigartigen Kräfte (Fähigkeiten, die deiner Essenz entsprechen) deines wahren Könnens           zu manifestieren, das heißt: sich ihnen anzuvertrauen und sie zu leben,

Bitte versteh: immer, wenn sich ein Gegenargument einschaltet, warum du dieses oder jenes nicht tun kannst, ist der Lenker dein Verstand ( Ego ). Sobald du deinen Impulsen folgst, selbst wenn du noch gar nicht weisst, was daraus wird, vertraust du dich Gott an, der dir dienen wird, das Erwünschte zu erfüllen.

 

in Liebe,

Nahiz